Projekt

Kooperationen

Für mehr Sichtbarkeit in den Geschichtsbüchern von morgen

DEINE lsbtiq* Corona-Story!

Obwohl das Coronavirus jede:n angeht, sind doch alle ganz unterschiedlich davon betroffen. Und alle gehen anders damit um. Deshalb ist es wichtig, dass wir die individuellen Erfahrungen und Erlebnisse schon heute dokumentieren und für die Nachwelt erhalten. Das coronarchiv hat den Anspruch, möglichst viele gesellschaftliche Gruppen einzubeziehen – gerade die, deren Geschichte oft nicht ausreichend oder aus eigenen Perspektive erzählt wird. 

Aus diesem Grund startet das coronarchiv im September 2021 gemeinsam mit der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld die Kampagne „DEINE LSBTIQ* CORONA-STORY!“. Zusammen mit Euch möchten wir einen Beitrag zur Geschichte von morgen leisten, die eine diverse Gesellschaft abbildet und den kommenden Generationen ein vollständigeres Bild der Pandemie malen kann. Also macht mit! Wir freuen uns auf Eure Beiträge. 

»Geschichte für morgen. Unser Alltag in der Corona-Krise«

Mitmach-Aktion bis 15. Mai 2020

Seit ein paar Wochen hat sich unser Alltag sehr verändert. Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, sind Schulen geschlossen, die Klassenfahrt ist abgesagt, Sport-Training, Musikunterricht oder Pfadfinder fallen aus. Ins Kino oder in den Park gehen mit Freunden: Fehlanzeige, genauso wie Geburtstagsfeiern oder der Besuch der Großeltern. Ihr seid gerade Zeuginnen und Zeugen einer besonderen Zeit. Ihr könnt mithelfen, die Geschichtsbücher, Archive und Museen der Zukunft zu füllen! Darum macht mit und tragt die historischen Quellen für morgen zusammen!

Koorperationen

Sammlungen

Stadtarchiv Darmstadt

Stadtarchiv Gelnhausen

Kulturforum Hanau

Kreisarchiv Heilbronn

Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek

Koorperationen

Kooperationspartner * innen des coronarchivs